Rohrtrenner

Das Trinkwasser ist unser wichtigstes und kostbarstes Lebensmittel und muß auch in Zukunft in ausreichender Menge und in hygienisch einwand- freier Qualität den Verbrauchern zur Verfügung stehen.

   
  Durch die Technisierung in vielen Bereichen besteht die Gefahr, daß durch Anschluß von Maschinen und Apparaten oder durch Anwendung von Reinigungs- oder Waschprozessen, Schadstoffe in das Trinkwasser gelangen. Ob in Autowasch- anlagen, Kühlkreisläufen oder Desinfektionsanlagen – die Anwendungsbereiche lassen sich beliebig fortsetzen – überall werden Chemikalien eingesetzt, die in einem Trinkwasserversorgungsnetz nichts zu suchen haben.

Daher wurde in den DIN-Normen 1988 sowie 3266 und sinngemäß auch in der AVB Wasser V, § 15 (BGB1.1980, Teil 1) vorgeschrieben, daß Trinkwasseranlagen so zu bauen und zu betreiben sind, daß das Eindringen fremder Stoffe in das Wasser und somit eine hygienische Beeinträchtigung ausgeschlossen ist.

Folgende Anschlußarten sind zu unterscheiden:

  • mit freiem Auslauf
  • über Hoch- oder Tiefbehälter
  • unter Zwischenschaltung eines Druckspülers oder Rohrunterbrechers
  • über zusätzliche Sicherungsarmaturen

Best-Nr.: 80460