Feinfilter
  • zur Filtration von Trink- und Brauchwasser
  • hält alle Fremdpartikel größer 50 m m zurück, die sonst zu Funktionsstörungen und Korrosionsschäden führen
  • Anschlußstück durchgehend aus Messing
  • installationsfreundlich, mit Wasserzählerverschraubungen und drehbarem Anschlußstück
  • problemloser Einbau in waagerechte und senkrechte Leitungen
  • geringer Wandabstand, da Filter vorgebaut.

Das Problem:

Das Trinkwasser wird vom Wasserwerk rein, klar und ohne Verunreinigungen hergestellt. In den oft kilometerlangen Versorgungsleitungen kann es jedoch feinste, ungelöste Stoffe wie Sand, Rost und andere Schwebeteilchen, aufnehmen.

Diese Feststoffe werden in Ihre Installationen eingetragen.

Sie merken dies, wenn Ihre Haus u. Industriearmaturen streiken, wenn die Auslaufsiebe an den Wasserhähnen verstopft sind, die Rückstände sich anhäufen und Störungen auftreten. Wenn die rötlichen oder auch blaugrünen Verfärbungen zu sehen sind, ist eine Änderung dringend notwendig.

Sand und feinste Eisenteilchen können in den eigenen verzinkten Rohrleitungen und besonders auch in Kupferleitungen den sogenannten Lochfraß hervorrufen .

Der dabei entstehende Rost oder das Kupferoxid verfärben dann das Wasser und bilden die Verfärbungen an den Auslaufstellen!

Die Lösung:

Der Einbau von Wasserfiltern direkt am Eintritt der Wasserleitung in das Haus wird heute von allen Fachleuten empfohlen.

Für die Wartung wichtig:

Die Filtrationswirkung ist duch die äußere Glocke zu sehen – die verschmutzte Filterkerze kann problemlos ausgewechselt werden – durch die Wegwerf-Schutzglocke ist kein Säubern und Auswaschen der Filterglocke erforderlich.

Best.-Nr.: 60100